Richtfest NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN

Geschäftsführer Günther Riebel freute sich an diesem wunderschönen Oktobernachmittag zahlreiche Gäste zum Richtfest „Neue Mitte Königsbrunn“ begrüßen zu können, denn es ist alter Brauch, dass dort wo hart gearbeitet wird zur rechten Zeit auch hart gefeiert wird.

Er sagte weiter:….“ dass sind wir ja gar nicht mehr gewöhnt, das tolle Wetter nach dem doch sehr regenreichen Sommer und vor allem die Situation, dass wir diesen Hebauf nicht online als Zoom-Meeting abhalten müssen, sondern dass wir zumindest im Freien wieder weitgehend ohne Restriktionen beisammen sein können und mit einer Maß Bier auf unser bislang erreichtes Werk anstoßen können, das freut mich persönlich seh,r denn wir als GWG pflegen gerne mit unseren Freunden die althergebrachten Feste am Bau. Gerade bei dieser für Königsbrunn doch bedeutenden und prominenten Baumaßnahme musste coronabedingt der Spatenstich und die Grundsteinlegung ausfallen und umso mehr freut es mich wie gesagt, dass wir heute so beisammen sein können…“

Unter den Gästen konnte Günther Riebel u.A. begrüßen: 

den ersten Bürgermeister der Stadt Königsbrunn und Aufsichtsratsvorsitzenden der GWG Herrn Franz Feigl mit Herrn Bürgermeister Wellner und Frau Bürgermeisterin Jung, die Mitglieder des Aufsichtsrates der GWG, die Damen und Herren des Stadtrates, aus dem Landtag Frau Abgeordnete Dr. Simone Strohmeyer,  in Vertretung von Herrn Landrat Martin Herrn stellv. Landrat Hubert Kraus, die Kreisräte Matthias Krause, Bernhard Walter, Annemarie Probst.

Des weiteren Bürgermeister Wolfgang Jarasch aus Biberbach und Bürgermeister Lorenz Müller aus Schwabmünchen, die Altstadträte und ehemalige Aufsichtsräte Heinz Buchberger, Heinz Streubl, Josef Zeller, Erwin Gruber, Walther Engelhardt, Peter Henkel, Wolfgang Peitzsch, Norbert Schwalber, mein Vorgänger im Amte Max Roidl.

Ein besonderes Willkommen galt dem langjährigen GWG- Aufsichtsratsvorsitzenden Bgm. a. D. Ludwig Fröhlich mit Gattin.

Unter den eingeladenen Gästen Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung Königsbrunn,  Vertreter der Volkshochschule,  beteiligte Juristen und befreundete Wohnungsunternehmen, das Planungsteam und die Geschäftsführer der am Bau beteiligten 

Hier weitere Auszüge aus der Rede von Günther Riebel:

„… die GWG errichtet auf diesem prominenten Grundstück hier an der Marktstraße 3 zur Erweiterung des eigenen Wohnungsbestandes 22 moderne Zentrumswohnungen, eine großzügige Physiotherapie-Praxis und 42 Tiefgaragen- Stellplätze. Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes findet das neue Bürgerservice-Zentrum der Stadt Königsbrunn Platz, das hier in moderner und barrierefreier Art und Weise die stark frequentierten städtischen Abteilungen sowie das Polizeidienstzimmer aufnimmt. Daneben entstehen multifunktionale Räume für die Volkshochschule, die ein breit gefächertes Kursangebot über den gesamten Tag verteilt abdecken können. 

Mit diesem Zentrumsgebäude möchte die Stadt Königsbrunn über die GWG den Auftakt für die künftige bauliche Entwicklung des Zentrums machen und eine Vorlage für gute zeitgemäße Architektur geben, denn wir bauen hier nicht irgendein Haus sondern machen mit diesem Gebäude sozusagen den Auftakt für ein großes Ganzes, die Vision 2030“…

„…Ich möchte mich bedanken bei unserem Gesellschafter Stadt Königsbrunn, beim Aufsichtsrat der GWG und den Damen und Herren des Stadtrates, dass wir dieses prominente Bauvorhaben hier für uns und für die Stadt verwirklichen dürfen und auch dafür, dass Sie uns immer mit den Mitteln und Möglichkeiten ausstatten das tun zu können, wie auch hier mit der Grundstückseinbringung und der speziellen Konstellation der 22-jährigen Mietkosten Vorauszahlung. Ich bedanke mich beim kompletten Planungsteam für die wirklich wunderbare konstruktive und unaufgeregte Zusammenarbeit, die von einem hohen Maß an Kompetenz geprägt ist und die wirklich große Freude bereitet. Ein besonderer Dank gilt hier in Abwesenheit meiner engagierten Technikerin Frau Leimer, die als verantwortliche Projektleiterin hervorragende Arbeit leistet. Ich danke sehr herzlich allen bislang am Bau beteiligten Handwerkern, namentlich der Firma Riebel. Wir arbeiten ja das erste Mal zusammen. Anläufe haben wir immer wieder genommen, aber es hat halt nie geklappt. Ich bin sehr begeistert von der, ja sehr unaufgeregten und kompetenten Zusammenarbeit. Die Baustelle Herr Wagner ist hervorragend geführt und die Ausführung wie mir Architekt, Statiker und Bauleiter bestätigen von hoher Qualität …“

„… Ich freue mich und bin dankbar, dass wir ohne große Unfälle bislang durch diese Baustelle gekommen sind. Das hat mit Glück zu tun ist natürlich aber auch einer guten Bauleitung und umsichtigen Mitarbeitern geschuldet. Ich danke allen unseren Nachbarn, namentlich unserem Gesellschafter und Nachbarn Kreissparkasse Augsburg, dass Sie uns mit unserer Baustelle, mit Lärm und Schmutz ertragen…“

„… Bis hierher sind wir ganz gut durch die Corona-Pandemie, die Baupreissteigerungen und die Materialknappheit gekommen. Wollen wir sehen, wie sich das im weiteren Bauablauf abzeichnet. Per dato sind 92 % der Gewerke der Kostengruppen 300 und 400 vergeben. Bei erwarteten Gesamt Projektkosten von 14,2 Mio. Euro ohne Grundstück verbuchen wir aktuell eine Baukostenmehrung von 3 % über Kostenberechnung. Das wäre für gegenwärtige Zeit sehr gut…“

„… Ein Dankeschön an unseren Polier Herrn Reich für den Richtspruch, der Firma Riebel und meiner Assistentin Frau Kraus und den Jungs von der Hausmeisterei für die Vorbereitung des Festes, der Abordnung der Lumpenbacher für die musikalische Umrahmung  und  Metzgermeister Hans Reich aus Mering für die Bewirtung…“

„…Ich habe es zu Eingang gesagt: Wir bauen ein Haus und wir bauen mit der Vision 2030 an der Zukunft der Stadt Königsbrunn oder mit Antoine de Saint Exuperie …man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen, denn Zukunft kann man bauen… 

„…In diesem Sinne Glück auf. und danke dass Sie heute zu uns gekommen sind, um mit uns zu feiern“…

Richtfest 01 web

Richtfest 02 web

Richtfest 03 web

Richtfest 04 web

Richtfest 05 web

Richtfest 06 web

Richtfest 07 web

Richtfest 08 web

Richtfest 09 web

Richtfest 10 web

Richtfest 11 web

Richtfest 12 web

Richtfest 13 web

 

 

Unsere Baumaßnahme " NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN"

pressebild NEUE MITTEEs ist der Auftakt zum Projekt "NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN" - das neue Gebäude an der Marktstraße 3. Die Planungen für den Neubau eines Verwaltungs-, Wohn- und Geschäftsgebäudes auf dem städtischen Grundstück zwischen Kreissparkasse und dem Geschäftsgebäude der GWG stehen. In zentraler Lage entsteht ein viergeschossiges Solitärgebäude. Besondere Kennzeichen sind die schmale Fassade mit hellen Klinkern sowie die beiden begrünten Dachterrassen. Für Architekt Werner Eberle war bei der Planung des Erdgeschosses vor allem das Thema »Mehrfachnutzung« wichtig.

Hier werden in einem modernen Bürgerservicezentrum der Stadt die stark frequentierten städtischen Abteilungen wie Ordnungsamt, Sozialbüro und ein Polizeidienstzimmer ihren Dienst aufnehmen. Daneben sollen multifunktional gestaltete Räume für die Kreisvolkshochschule entstehen, die ein breites Kursangebot über den Tag verteilt abdecken können. In den Obergeschossen entstehen zwei Gewerbeeinheiten und 22 Mietwohnungen im freifinanzierten Wohnungsbau für den eigenen Wohnungsbestand der GWG, die Fertigstellung ist für den Sommer 2022 geplant. Die Stadt möchte mit diesem Projekt die bauliche Umsetzung des Stadtzentrums  starten und einen modernen städtebaulichen Akzent setzen.

titelDurch einen KLICK auf das Bild können Sie durch unser Exposé blättern oder einzelne Seiten ausdrucken. Ein gedrucktes Exemplar des Eposés können Sie gerne per Mail oder mit einem Anruf in unserem Büro anfordern. 

Baustelle NEUE MITTE in chronologischen Bildern

01 11 2021

Die Baumaßnahmen unseres Projektes "NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN" - das neue Gebäude an der Marktstraße 3- schreiten zügig voran und sind im angestrebten Zeitplan.  Hier zeigen wir unsere Baustelle vom Aushub im Juni/Juli 2020 bis zum aktuellen Bautenstand. In unregelmäßigen Abständen halten wir die interessantesten Arbeitsschritte in Bildern fest. Immer mal reinschauen lohnt sich für Interessierte auf jeden Fall.  weiterlesen

Richtfest unseres Wohn- und Geschäftsgebäudes NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN

 Am 1. Oktober 2021 fand bei herrlichem Herbstwetter das Richtfest für unsere Baumaßnahme NEUE MITTE KÖNIGSBRUNN statt. Über 100 geladene Gäste konnten die Geschäftsführer der GWG Günther Riebel und Wolfgang Niederzoll begrüßen. Hier finden Sie weitere Infos und Bilder.

gruppe web

Wieder hoher politischer Besuch im Generationenpark Königsbrunn

23. September 2021: Staatsministerin Caroline Trautner, bay. Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und Dr. Volker Ullrich, Mitglied des Deutschen Bundestages, informierten sich im Zuge eines kleinen Empfangs über den aktuellen Stand des Generationenparks Königsbrunn, über die Bewohner, deren soziale und kulturelle Strukturen, über das Wohnungsangebot und über die Besonderheiten wie den großen Gemeinschaftsraum, das Gästeappartement, die Spielplätze und die Außenanlagen. Die Besichtigung einer geschmackvollen Wohnung einer Bewohnerin stand bei einem kleinen Rundgang ebenfalls auf dem Programm. Zum kleinen Kreis dieses Empfangs gehörten u.a. Maximilian Wellner, 2. Bürgermeister Königsbrunn, Frau Marcella Wolf, Kümmerin des Generationenparks Königsbrunn, Ramona Markmiller, Leiterin des Mehrgenerationenhauses Königsbrunn und Günther Riebel, GWG Geschäftsführer.

politik small

Jubiläumsbroschüre 50 Jahre GWG

broschuere

 

Zu unserem 50-jährigen Firmenjubiläum geben wir in einer umfangreichen Broschüre Einblicke in das vielseitige Wirken unseres kommunalen Unternehmens in den vergangenen Jahrzehnten. Klicken Sie auf das Bild und dann können Sie durch unsere Jubiläumsbroschüre blättern.

1969 - 2019: 50 Jahre GWG Königsbrunn mbH

gruppenbildSeit nunmehr 50 Jahren ist die GWG der Garant für sicheres und sozialverträgliches Wohnen in unserer Stadt. Die GWG versteht sich als Partner der Generationen und ist damit ein wichtiges Instrument der sozialen Stadtpolitik. In enger Zusammenarbeit mit den Verantwortungsträgern im Rathaus und im Rahmen unseres Satzungsauftrages stellen wir sicheren und sozial verantwortbaren Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zu wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen zur Verfügung. Zu unsererem 50ten Geburtstags haben wir am 5. Juli zu einer Feier in das Foyer des Rathauses eingeladen. Anschließend wurde als Geschenk an die Bürger der Stadt eine neue Skulptur vom Bildhauer Josef Lang enthüllt, ein rauschendes Sommerfest bildete den Abschluss. 
weiterlesen

logo sonnenhof

sonnenhof luftaufnahme01

Im Baugebiet 110 an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße bieten 33 freifinanzierte Mietwohnungen modernen Wohnraum für alle Generationen.
weiterlesen

logo blumengartenb

modulbild blumengarten

Im Baugebiet 104 an der Bodenseestraße sind 17 freifinanzierten Zwei- und Dreizimmer- Seniorenwohnungen entstanden.  
weiterlesen

logo kolpingpark

kolpingpark02

Im Norden der Stadt auf dem Gelände der ehemaligen Kolping-Berufsschule an der Föllstraße enstanden 48 weitere Mietwohnungen für alle Generationen. 
weiterlesen

 

GENERATIONENPARK Königsbrunn

GP NachtaufnahmeMehrGenerationenWohnen gilt als Wohnform der Zukunft. Mit dem Generationenpark Königsbrunn haben wir ein zukunftsweisendes Projekt realisiert, welches bundesweit Interesse und Anerkennung erhalten hat. Im Baugebiet 110 an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße enstanden in zwei Bauabschnitten 87 Wohneinheiten, 25 Wohnungen davon sind öffentlich gefördert und 5 Einheiten sind freifinanziert. Alle Wohnungen sind barrierefrei und verfügen über Terrasse, Balkon oder Dachterrasse. Begleiten Sie uns durch einen kleinen Streifzug durch unseren Generationenpark Königsbrunn.

weiterlesen

gwg logo

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.